Behandlungsspektrum


Unsere klassischen Physiotherapie-Möglichkeiten und Leistungen innerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung

Krankengymnastik / Physiotherapie

zur Erhaltung oder Wiederherstellung normaler Körperfunktionen, Verbesserung der Leistungsfähigkeit, der Kondition und Koordination.

Orthopädische Manuelle Medizin

(WT-MT /OMT ad modum Kaltenborn und Evjenth)

Systematische physiotherapeutische Untersuchung und Behandlung des Bewegungssystems. Die Behandlung mit den Händen (manuell), zur Schmerzlinderung und Beeinflussung der Gewebebeschaffenheit, ist dabei ein Bestandteil des umfassenden Konzeptes. Der Behandlungsaufbau umfasst indikationsabhängig den Einsatz physikalischer Therapie, aktives Training mit und ohne Gerät, zur Mobilisierung, Stabilisierung oder Leistungssteigerung sowie Beratung und Instruktion, um die erreichten Ziele, wie Schmerzlinderung und Funktionsverbesserung, langfristig zu sichern.

Die Plastizität des Gehirns

 

Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis

Bobath für Erwachsene

Rehabilitations-Konzept, für Menschen mit Erkrankungen des ZentralNervensystems (ZNS)

die mit Bewegungsstörungen, Lähmungen und Spastik einhergehen. Ein 24-Stunden-Konzept für Therapie und Pflege, um verlorengegangene Funktionen, durch Vernetzung und Intensivierung anderer Hirnareale, wieder zu erlangen. Die stärker betroffene Seite wird, zB. nach einem Schlaganfall, sensorisch stimuliert und bei Alltagsbewegungen möglichst mit eingesetzt, um die Entwicklung schmerzhafter Spastiken zu verhindern oder zu hemmen. Die Einbeziehung der Angehörigen und die Motivation und Mitarbeit des/der Betroffenen sind mitentscheidend für den Fortschritt der Rehabilitation.

Bobath für Kinder

Bobath-Konzept, angewandt für Säuglinge und Kinder bis 18 Jahre mit angeborenen Schädigungen des Zentralnervensystems (ZNS) oder Entwicklungsverzögerungen des ZNS.

Bobath für Kinder ist seit November 2016 wieder bei uns möglich.

PNF (Proprioceptive neuromuskuläre Facilitation)

Gestörte Bewegungsabläufe werden mit Summation von Reizen exteroceptiv (taktil, visuell, akkustisch) und proprioceptiv normalisierend beeinflusst. Rezeptoren in den Muskeln (proprioceptiv), Sehnen, Gelenkkapseln und im Bindegewebe werden durch Druck und Dehnung stimuliert um Muskelspannung zu normalisieren, Spastik herabzusetzen und schwache bzw. gelähmte Muskeln zu aktivieren (fazilitieren).

Stemmführung nach Brunkow

Die Stemmführung nach Brunkow ist eine isometrische Ganzkörperanspannung und wirkt stabilisierend, tonusregulierend und aufrichtend. Mit Hilfe proprioceptiver und taktiler Reize, insbesondere an Händen und Füßen (größte Repräsentationsfläche am motorischen Cortex/ Hirnrinde) werden die neuromuskuläre Koordination verbessert und physiologische Bewegungsmuster angebahnt.

Komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE)

Manuelle Lymphdrainage ( MLD )

verbessert den lymphatischen Abfluss und reduziert Ödeme / Gewebeschwellungen, und begünstigt schnelleren Hämatom-Abbau und optimalen Heilungsverlauf nach Operationen

Entstauungsbewegungen

Anleitung zu entstauende Übungen, Erlernen eines eigenen Übungsprogrammes

Kompressionsbandagierung

zur Stabilisierung des Behandsergebnisses nach der MLD und zur Verhinderung eines Reflux bei Klappeninsufffzienz.

Information und Aufklärung

zu besonderen Verhaltensmaßnahmen und Hygieneerfordernissen bei Ödemen

Weitere Behandlungsmethoden im Leistungsangebot der gesetzlichen Krankenkassen

Bindegewebsmassage

Alle Organe haben zugeordnete Haut- und Bindegewebszonen. Funktionsstörungen der Organe äußern sich beim Sicht- und Tastbefund als Quellung oder Einziehung / Verklebung. Die BGM ist eine subcutane Reflextherapie, die mit speziellen Techniken diese Quellungen oder Verklebungen in der Unterhaut behandelt, und damit reflektorisch die Funktionsstörung angeht. Dabei entsteht ein typisches helles Schneidegefühl.

Traktionsbehandlungen mit Schlingentisch

zur Entlastung der Bandscheiben in HWS oder LWS oder zur Gelenkentlastung z.B. bei Arthrosen

Klassische Massagetherapie

verbessert lokal die Durchblutung und löst verspannte Muskelpartien.
Wärmeanwendung vor der Masssage ist dazu die optimale Vorbereitung.

Thermische Anwendungen

Kryo-Therapie ( Eis )

akute Schmerzbehandlung mit Eispack oder lokaler kurzer Kältereiz mit Eis-Stick zur neuromuskulären Stimulation.

Wärmeanwendungen

vorbereitend zur Physiotherapie oder Massagetherapie, wenn eine verbesserte Durchblutung und Gewebentspannung erwünscht sind Heissluftstrahler oder Fango (Einmal-Naturmoorpackungen)

Heiße Rolle ( feuchte Hitze )

lokale Anwendung, sie regt den Lymphabfluss an, je nach Applikationsart entspannend oder mit Atemgymnastik auch bei der Sekretlösung sehr hilfreich.

Auf Nachfrage Beratungs- und Präventionsangebote (für Gruppen oder einzeln)

Orthopädische Rückenschule, Osteoporose, Entspannungstherapie, Beckenbodentraining für Männer und Frauen.

Hausbesuche nach ärztlicher Verordnung

 

Spezifische Weiterbildungen zur Behandlung spezieller Dysfunktionen
sowie akuter und chronischer Schmerzzustände:

Behandlung craniomandibulärer Dysfunktionen / CMD ( Kiefergelenksstörungen)

basierend auf den statisch-muskulären Zusammenhängen zwischen Körperhaltung und Beschwerden im Kiefergelenk und der Halswirbelsäule (HWS)

Migräne Behandlung
Behandlung von Myofibralgie/Fibromyalgie (Weichteilrheuma)
Techniken zur Narbenbehandlung

klassische Narbenmasssage

spezielle Anhakstriche aus der Bindegewebsmassage

Manuelle Lymphdrainagen bei großflächigen Narben

Tui-Na-Point-Press

Reflexzonentheraphie, dazu wird die Narbe in die zugeordnete Zone am Fuß übertragen

Myofaszial Release

sanfte Berürung der Narbe

Behandlung von Beckenboden-/Sphinkterdysfunktionen und Inkontinenz nach dem Konzept R. Tanzberger

Eine Thematik, die oft nicht ausgesprochen wird, aber viele Männer und Frauen betrifft. Ein umfassendes Konzept für Männer und Frauen mit Beckenboden- und/oder Schließmuskelproblemen. Zunächst wird durch Information über anatomische und funktionelle Zusammenhänge, ein Bild vom eigenen Körper vermittelt. Die Wahrnehmung des eigenen Körpers wird verbessert, um das Erlernen von U¨bungen zu erleichtern und den Übungserfolg selbst zu erspüren und zu überprüfen. Erforderliche Veränderungen im Alltagverhalten werden beraten, um den Therapieerfolg zu erreichen.

Psycho-physische Atem-Therapie nach Prof. Ilse Middendorf

Der erfahrbare Atem: Ziel sind eine physiologische Atmung und/oder Entspannung durch Verbesserung der eigenen Körperwahrnehmung/gerichtete Aufmerksamkeit und bewusstes Atmen.

Entspannungstherapie
Myofaszial Release

Tiefengewebe- und Membranenmobilisation und Periostbehandlung, sowie Verbesserung der Körperwahrnehmung über posturales Patterning/ anschließende Bewegungen, zur Behandlung akuter und chronischer Schmerzen.

Wir informieren Sie gerne bei Ihren Fragen zu weiteren Therapie-Möglichkeiten in unserer Praxis.

 

Unser Spektrum ganzheitlicher Therapiemethoden

Einschränkungen der Bewegung, Fehlhaltungen, Narben, Entzündungen, Verletzungen oder andere Veränderungen haben auch Einfluss auf andere Organsysteme und können dort ebenfalls Fehlfunktionen und Erkrankungen auslösen.

Bitte beachten Sie, dass diese Leistungen an Selbstzahler abgegeben werden.

 

Je nach Tarifwahl übernehmen die Privatkrankenkassen die Erstattung der Leistungen.

Als gesetzlich Versicherte/r kann Ihnen Ihr Kassenarzt für diese Leistungen eine Privatverordnung ausstellen.

Teilweise übernehmen auch die gesetzlichen Krankenkassen nach vorangegangener Abklärung die Kosten für diese ganzheitlichen Behandlungsmöglichkeiten.

Bewegung ist Leben

Über die Füße den ganzen Menschen behandeln

Reflexzonentherapie am Fuß nach Hanne Marquardt (RZF)

Die RZF wird allein oder in Kombination zur modernen Medizin durchgeführt. Die Wirksamkeit ist durch Studien nachgewiesen. Die Behandlung an den Füßen empfinden viele Menschen sehr wohltuend, gerade in der heutigen sehr kopflastigen Zeit. Es besteht eine Formenähnlichkeit zwischen sitzendem Menschen und seinem aufrecht stehenden Fuß: Jedes Organ hat am Fuß seine exakte Bezugszone. Durch gezielte Grifftechniken werden die Reflexzonen des Fußes vermehrt durchblutet. Die RZF kann anregend oder beruhigend und individuell dosiert werden. Sie wirkt umstimmend und ordnent auf den ganzen Menschen, auch in seiner emotionalen Ebene und aktiviert die eigene Vitalität und die Selbstheilungskräfte des Körpers.


Zur Verfügung gestellt von http://www.marquardt-fussreflex.de/

Schmerz ist der Schrei nach flutender Energie

Traditionelle Chinesische Medizin: Tui-NA

Selbständige chinesische manuelle Medizin, welche ausgleichend auf die Lebensenergie wirkt. Blockaden der Energiebahnen werden aufgelöst und der Energiefluss gefördert und die Organe positiv beeinflusst.

Tui-Na-Massage

Gesichts-Tui-Na wirkt bei Migräne, Kopfschmerzen und Kiefergelenksproblemen.

Tui-Na Point-Press (Akupressur)

Die Wirkung der Akupressur beruht darauf, Blockaden zu erspüren und mit dem richtigen Druck an der entsprechenden Stelle die Energie wieder zum Fließen zu bringen.

Meridiantherapie mit Akupressur

Beeinflussung der Energiebahnen durch Berührung oder Druck. Die 12 Meridiane (Bahnen) leiten die Lebensenergie. Dieser Fluss kann z.B. durch Narben, Druck oder Hypertonus der Muskulatur gestört sein.

Breuss-Massage

eine sanfte, energetische Rückenmassage, die seelische und körperliche Verspannungen löst und die Regeneration unterversorgter Bandscheiben einleitet. Ideale Vorbereitung für das darauffolgende Einrichten der Wirbelsäule nach Dorn.

Wirbelsäulen-Therapie nach Dorn

korrigiert funktionelle Beinlängendifferenzen und Beckenschiefstände und richtet auf sanfte Art Wirbel, die sich nicht in ihrer normalen Position befinden, ein. Der die/der Patien/tin führt unterstützend gleichzeitig bestimmte Bewegungen aus.

Dorn- und Breuss-Behandlung
Kinesiologisches Taping

K-Aktive-Tape aktiviert die Heilung und wird am Körper entsprechend eines ganzheitlichen Ansatzes angebracht. Bewegung fördert den Heilungsprozess nach einer Verletzung oder einer Krankheit. Das K-Aktive-Tape schränkt Bewegungen nicht ein, sondern fördert sie. Für die unterschiedlichen Indikationen gibt es verschiedene Anlageformen. Entsprechend ist die Wirkung unterschiedlich. Wirksamkeit: Anregung des Lymphstromes und Verbessserung der Mikrocirkulation durch Druckentlastung von Rezeptoren; Schmerzdämpfung durch Korrektur von Gewebestrukturen und durch eine verbesserte Muskelfunktion sowie positiver Einfluss auf innere Organe über den Haut-Eingeweide-Reflex.

Ein gesunder Körper lässt sich nicht stören

Bei allen ganzheitlichen Therapiemethoden / Ordnungstherapien kann es zunächst zu einer Akutisierung / Erstverschlimmerung der Beschwerden kommen. Diese Reaktionen des Körpers sind Zeichen, dass eine Umstimmung im Körper beginnt, die Eigenheilungskräfte aktiviert werden.