Gute Leistung verdient angemessene Bezahlung!


Wir leisten als Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten einen wertvollen Beitrag zur Gesundheitsversorgung. Unser niedriges Gehalt steht dazu allerdings in keinem Verh├Ąltnis.
Die physiotherapeutische Ausbildung m├╝ssen wir dabei sogar noch aus eigener Tasche finanzieren. Unser Einstiegsgehalt ist niedrig und l├Ąsst sich auch durch selbst finanzierte Weiterbildungen nur wenig steigern.
Die finanzielle Lage von Angestellten in Physiotherapiepraxen ist prek├Ąr. Ihr Einkommen ÔÇô insbesondere das der Berufsanf├Ąnger ÔÇô liegt nicht selten unter dem gesetzlichen Mindestlohn, vor allem in den neuen Bundesl├Ąndern.
Praxisinhaber k├Ânnten ÔÇô auch wenn sie wollten ÔÇô keine h├Âheren Geh├Ąlter zahlen. Warum? Weil die erbrachten Leistungen von den Gesetzlichen Krankenkassen nicht ausreichend verg├╝tet werden.
Um diese untragbare Situation in freien Praxen ma├čgeblich zu ├Ąndern, m├╝ssen die Honorare f├╝r physiotherapeutische Leistungen deutlich erh├Âht werden. Deshalb fordert PHYSIO-DEUTSCHLAND mehr f├╝r die Physiotherapie.

Quelle und weitere Infos unter: http://www.shv-heilmittelverbaende.de/